• Willkommen auf der Website der Professur für Wissensgeschichte

    Wie und in welchen Formen entstand Wissen vom Zusammenleben der Menschen? Wie kam Wissen aus und über Afrika nach Europa? Wie wurde Wissen zu einer entscheidenen Grundlage moderner Gesellschaften und ihres Nachdenkens über Zukunft, Natur und Umwelt? Die Konstanzer Wissensgeschichte beschäftigt sich mit der historischen Entwicklung, den wechselnden Formen und Produktionsbedingungen sowie den gesellschaftlichen Funktionen von Wissen vom 18. bis 21. Jahrhundert. ...mehr

  • Innenhof und Ausblick auf die Mainau
    Innenhof und Ausblick auf die Mainau

    Aktuelles

    Aktuelle Informationen zur Corona-Policy finden Sie hier: uni.kn/coronavirus

    Informationen zur Forschungsgruppe „Re-imagining Higher Education and Research” der European Reform University Alliance (ERUA) finden Sie hier.

    Das Kolloquium Wissensgeschichte fand im SoSe 2022 bis auf einzelne Sitzungen via Zoom statt. Das Programm finden Sie hier.

    Bei Fragen rund um Hausarbeiten, Prüfungen und Examen, gibt es jetzt eine Seite mit Hinweisen.

    Das Sekretariat der Professur ist urlaubsbedingt vom 23.11.2022 bis einschließlich 30.11.2022. geschlossen.
    In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte per E-Mail an die Hilfskräfte.

  • DFHK
    Call for Papers

    Das DFHK lädt herzlich zum 16. Kolloquium "Gewalt im politischen Raum: Wahrnehmung, Diskurse, Emotionen in Deutschland, Frankreich und Europa (19.-21. Jahrhundert)" ein, welches vom 8.-10. November 2023 stattfinden wird.

    Interessent:innen werden gebeten, den Titel ihres Beitrages, ein kurzes Abstract (maximal 500 Wörter) sowie einen kurzen Lebenslauf (maximal 1 Seite) bis zum 31. Dezember 2022 in einer Datei per E-Mail an das DFHK zu senden: comitefrancoallemand@gmail.com.

    Informationen zum DFHK finden Sie hier.

    Weitere Informationen zur aktuellen Ausschreibung finden Sie hier.

     

  • Testläufe für ein besseres Leben

    Für Anne Kwaschik ist die kurze Lebensdauer der frühsozialistischen Siedlungs-
    kommunen kein Beweis für ihr Scheitern, wie sie in der Geschichtswissenschaft mehrheitlich gedeutet wird. Im Gegenteil: Die Historikerin betrachtet die gelebten Zukunftsentwürfe als Sozialexperimente.

    Lesen Sie den Artikel über Anne Kwaschiks Forschungsprojekt "Testläufe für ein besseres Leben" auf den Seiten 7-11 in der 77. Ausgabe des Universitätsmagazins uni'kon hier.

  • Herzlich Willkommen!

    Wir begrüßen Dr. Claudia Roesch als Lehrbeauftragte in der AG Wissensgeschichte.

    Ihre Arbeitsgebiete liegen in der Gender- und Wissensgeschichte.

    Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Herzlich Willkommen!

    Wir freuen uns, zum 1. Juli 2022 Anders Kampman als wissenschaftlichen Mitarbeiter in der ERUA Forschungsgruppe “Reimagining Higher Education and Research” begrüßen zu dürfen.

    Weitere Informationen zu Anders Kampman finden Sie hier.


  • Förderung von geisteswissenschaftlichen Forschungsprojekten durch die Dr. August und Annelies Karst Stiftung

    Die Dr. August und Annelies Karst Stiftung stellt im WiSe 2022/2023 insgesamt bis zu 12.000 Euro an Fördergeldern für kleine Vorhaben im geisteswissenschaftlichen Bereich an der Universität Konstanz zur Verfügung. Zu den von der Karst-Stiftung geförderten Projektarten zählen unter anderem Forschungs- und Recherchearbeiten, Editionsarbeiten, wissenschaftliche Veranstaltungen und Ausstellungen, Sachmittel sowie in begründeten Ausnahmefällen auch Publikationsprojekte.
    Die detaillierten Förderkriterien können Sie den Förderrichtlinien der Stiftung entnehmen.
    Die Antragstellung ist jederzeit möglich. Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester 2022/2023 ist der 6. November 2022.

    Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Tagungsbericht:
    Laboratories of the Social: Utopian Settlements and Reform Movements in the Long 19th Century

    Am 27. und 28. Januar fand unter dem Titel "Laboratories of the Social: Utopian Settlements and Reform Movements in the Long 19th Century" eine Tagung in Kooperation mit dem GHI Washington statt. Ein Bericht dazu ist in der H-Soz-Kult erschienen. Sie finden ihn hier.

  • Universität mit Blick auf die Mainau
    Universität mit Blick auf die Mainau

    Rezension zu "Wunschkinder"

    Frau Dr. Emeline hat eine Rezension zu Frau Dr. Claudia Roeschs Monographie "Wunschkinder. Eine transnationale Geschichte der Familienplanung in der Bundesrepublik Deutschland" veröffentlicht, die nun auch hier auf H-SOZ-KULT zu finden ist.

  • Workshop
    der DoktorandInnen und MasterandInnen

    Das Forschungskolloquium Wissensgeschichte lädt zum Workshop der DoktorandInnen und MasterandInnen ein:

    Das Treffen findet am Freitag, den 22.07.2022 von 09:30 bis 16:00 Uhr in Raum V0837 statt.

    Anmeldung: Sekretariat

  • Neuerscheinungen

    Die Neuerscheinungen der MitarbeiterInnen der AG Wissensgeschichte finden Sie hier.

  • European Reform University Alliance (ERUA)

    From the 5th to the 7th of May, the ERUA WP2 research group came together in Konstanz for a workshop on “The History and Legacy of Reform: Changing Promises and Realities of Higher Education” which explored both the existing and the plausible future alternatives to Higher Education. Get some insights into the workshop here.