Geschichtswissenschaft – Master of Arts

Symbolbild

Weiterführendes Studium, das einen ersten Hochschulabschluss voraussetzt.

Zum Wintersemester 2016/17 bietet die Universität Konstanz einen neuen Masterstudiengang Geschichtswissenschaft an. Der Studiengang zeichnet sich durch eine Kombination forschungsnaher und praxisorientierter Elemente, herausragende Betreuungsverhältnisse sowie große individuelle Wahlfreiheit aus.

Historikerinnen und Historiker lenken den Blick auf die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen heutigen und vergangenen Lebensweisen und Denkhorizonten. Sie arbeiten vorrangig mit Forschungsliteratur und historischen Quellen, welche die Grundlage des Faches bilden. An der Universität Konstanz haben Sie im Masterstudiengang Geschichtswissenschaft die Möglichkeit, eigene Schwerpunkte zu setzen und Ihrem favorisierten Interessensgebiet nachzugehen. Gleichzeitig wird ein umfassender Blick auf die Wissenschaft Geschichte gewahrt und Ihnen somit eine breite Perspektive gewährleistet. Als grundständiges Studium wird an der Universität Konstanz der Bachelorstudiengang Geschichte angeboten. Andere Abschlüsse können als gleichwertig anerkannt werden.

Auf einen Blick

AbschlussMaster of Arts
StudienbeginnWintersemester & Sommersemester
Regelstudienzeit4 Semester
Bewerbungszeitraum2.5. - 15.7. | 4.12. - 15.1.
Zulassungsbeschränkungnein
ECTS120

Warum Geschichtswissenschaft in Konstanz studieren?

  • Individuelle Betreuung: Im Masterprogramm in Konstanz werden Sie gleichzeitig systematisch und individuell gefördert. Ein betreuender Professor bzw. eine betreuende Professorin begleitet Sie ab dem ersten Semester und berät Sie bei der Auswahl der Lehrveranstaltungen. Zudem gehören Sie vom ersten Semester bis zum Abschluss einer studentischen Gruppe an, in der Sie sich regelmäßig über Ihre Studienarbeiten austauschen können.
  • Innovative Lehrformen: Die Konstanzer Historikerinnen und Historiker zeichnen sich durch ihre methodische Originalität, ihre kulturtheoretische Orientierung und ihren regen Austausch untereinander aus. Wir ermutigen unsere Studierenden dazu, Lehrveranstaltungen in anderen Fächern zu besuchen oder zusätzliche Sprachen zu belegen und die dort erworbenen Credits in Ihr Studium zu importieren.
  • Hinführung zum Promotionsprojekt: Wir in Konstanz lehren nicht nur forschungsnah und forschungspraktisch, wir wollen Sie als künftige Historikerinnen und Historiker auch bereits in der Masterphase bei der Entwicklung von Promotionsprojekten fördern und Sie bei der Suche nach der Finanzierung unterstützen.

Symbolbild
Symbolbild

Inhalte

Perspektiven

Berufliche Perspektiven

Im Masterstudiengang Geschichtswissenschaft profitieren Sie von einer gezielten praxisnahen Ausbildung. Als professionelle Historikerin und Historiker bieten sich Ihnen so vielfältige Berufsmöglichkeiten z. B.

  • im Kultur-, Medien- und Kunstbereich (Archiv, Bibliothek, Museum, Verlagswesen, Journalismus, Kulturmanagement, Stiftungen, Galerien, Pressestellen)
  • in Organisationen, Verbände und Unternehmen (z.B. in den Bereichen Aus- und Weiterbildung, Öffentlichkeitsarbeit, Projektmanagement, Marketing)
  • in politischen Parteien und staatlichen Institutionen
  • in Behörden, Ämtern, Ministerien, Verbänden, NGO und NPO, internationale Organisationen
  • in der öffentlichen Verwaltung (z.B. Hochschulen, Stadtverwaltung)

Des Weiteren besteht die Möglichkeit, eine Promotion an das Masterstudium anzuschließen. Damit qualifizieren sich Historikerinnen und Historiker für eine berufliche Tätigkeit an Hochschulen, in Forschungseinrichtungen oder anderen Institutionen der Wissenschaft. Der Fachbereich unterstützt Promotionsinteressierte bereits während Masterphase bei der Entwicklung Ihrer Promotionsprojekte und unterstützt Sie bei der Suche nach einer Finanzierung.

Studienstruktur

Studienbeginn

Wintersemester & Sommersemester

Studienaufbau

In Konstanz profitieren Sie vom breiten Lehrangebot international ausgewiesener Lehrkräfte. Neben den traditionellen Epochen (Alte Geschichte, Mittelalter, Frühe Neuzeit, Neueste Geschichte) können Studieninteressierte auch epochenübergreifende, thematische Schwerpunkte wählen. Im Masterstudium können Studierende im ersten Semester einen der folgenden Schwerpunkte wählen: 

  • Antike Geschichte
  • Mittelalterliche Geschichte
  • Frühneuzeitliche Geschichte (16.-18. Jh.)
  • Neuste Geschichte (19.-21. Jh.)
  • Archäologie/Materielle Kultur
  • Ausstellen
  • Globalgeschichte
  • Osteuropäische Geschichte
  • Wirtschaftsgeschichte

Einen exemplarischen Studienverlauf finden Sie in diesem Schaubild.


Weitere Informationen zur Studienstruktur finden Sie in der Studien- und Prüfungsordnung.

Praktika und Auslandsaufenthalt

Praktika

Im Laufe Ihres Studiums müssen Sie ein mindestens 8-wöchiges Praktikum absolvieren. Gerne unterstützen Sie der Fachbereich im Praktikumsbüro oder der Career Service bei der Suche nach einem geeigneten Praktikum.

Auslandsstudium

Studienaufenthalte im Ausland sind grundsätzlich sehr erwünscht. Auslandssemester sind an zahlreichen europäischen und außereuropäischen Partnerhochschulen möglich. Dabei können Sie von den vielfältigen internationalen Kontakten des Fachbereichs profitieren. Darüber hinaus ermöglicht die Universität Auslandsaufenthalte durch Erasmus+ und zahlreiche andere Austauschprogramme.

Voraussetzungen

Welche Interessen und Fähigkeiten sollte ich mitbringen?

  • gute geschichtswissenschaftliche Grundlagen
  • Neugier und die Bereitschaft, sich auf unterschiedliche Themen, Frage- und Problemstellungen einzulassen
  • Kreativität
  • eine selbständige und engagierte Arbeitsweise
  • die Bereitwilligkeit, ein Studium mit hohem Lesepensum zu absolvieren

Erforderliche Sprachkenntnisse

Für den Masterstudiengang Geschichtswissenschaft müssen Sie das Latinum und zwei weitere Fremdsprachen nachweisen. Fehlende Sprachkenntnisse können im Studium nachgeholt werden.

Erforderliche Deutschkenntnisse: Fremdsprachige StudienbewerberInnen brauchen einen Nachweis über deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau der DSH-2/TestDaF 4. Alternativ können Sie auch andere anerkannte Sprachtests oder anerkannte Schulzeugnisse als Nachweis nutzen.

Lehr- und Prüfungssprache

Die gängige Lehrsprache im Masterstudiengang ist Deutsch. Lehrveranstaltungen können auch in Englisch oder einer anderen Fremdsprache abgehalten werden.

Zugangsvoraussetzungen zum Studium

  • Überdurchschnittlicher Abschluss im Studiengang Geschichte oder in einem in Inhalt und Umfang äquivalenten Studiengang
  • Latinum (Sie können den fehlenden Nachweis innerhalb der ersten 2 Semester nachholen)
  • Nachweis von Kenntnissen zweier weiterer Fremdsprachen
  • Fremdsprachige StudienbewerberInnen brauchen zusätzlich den Nachweis deutscher Sprachkenntnisse auf dem Niveau der DSH-2/TestDaF 4 oder einer als gleichwertig anerkannten Prüfung.

Gebühren und Beiträge

Semesterbeitrag

Pro Studiensemester an der Universität Konstanz ist von allen Studierenden ein Semesterbeitrag zu zahlen, der in ähnlicher Höhe von allen Hochschulen in Deutschland erhoben wird. Hier erfahren Sie, wie hoch der aktuelle Semesterbeitrag ist und aus welchen Kosten er sich zusammensetzt.

Studiengebühren im Erststudium für einen Teil der internationalen Studierenden
In Baden-Württemberg werden ab dem Wintersemester 2017/18 Studiengebühren für einen Teil der internationalen Studierenden im Erststudium erhoben. Studierende mit einer Staatsangehörigkeit innerhalb der EU bzw. des EWR müssen keine Studiengebühr im Erststudium bezahlen. Ebenso davon ausgenommen sind bestimmte BildungsinländerInnen (z. B. Nicht-EU-BürgerInnen mit deutschem Abitur) sowie Studierende im Rahmen einer Promotion. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Studiengebühren im Zweitstudium für alle Studierenden
Zeitgleich werden Studiengebühren für ein Zweitstudium für alle Studierenden eingeführt. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Bewerbung und Bewerbungsunterlagen

Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt.

Eine Bewerbung für den Studiengang ist innerhalb dieser Frist(en) möglich: 2.5. - 15.7. (Wintersemester) und 4.12. - 15.1. (Sommersemester). Bei Bewerbungen auf ein höheres Fachsemester (im Falle eines Fach- oder Hochschulwechsels) gelten gegebenenfalls andere Fristen. Bitte informieren Sie sich darüber auf der Webseite der Universität.

Erforderliche Bewerbungsunterlagen

Bitte legen Sie Ihrer Bewerbung folgende Dokumente bei:

  • Zulassungsantrag
  • Nachweis des akademischen Abschlusses mit einer detaillierten Dokumentation der erbrachten Studienleistungen. Liegt das Abschlusszeugnis bei Bewerbungsschluss noch nicht vor, sind der Bewerbung Nachweise über alle vorhandenen Prüfungsleistungen beizufügen.
  • Nachweis des Latinums (kann innerhalb der ersten zwei Semester des Masterstudiums nachgereicht werden)
  • Nachweis von Kenntnissen zweier weiterer Fremdsprachen
  • ggf. aktuelle Immatrikulationsbescheinigung unter Angabe der Fach- und Hochschulsemester bzw. Exmatrikulationsbescheinigung unter Angabe der Fach- und Hochschulsemester.

Ausländische StudienbewerberInnen brauchen zusätzlich:

  • Zusatzbogen für ausländische StudienbewerberInnen;
  • Nachweis über deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau der DSH-2/TestDaF 4 oder einer als gleichwertig anerkannten Prüfung:
  • BewerberInnen aus China: APS-Zertifikat des Kulturreferats der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Beijing (im Original);
  • BewerberInnen aus der Mongolei: APS-Zertifikat der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Ulan Bator (im Original);
  • BewerberInnen aus Vietnam: APS-Zertifikat der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Hanoi (im Original);

Zur Bewerbung

ajaxPopupLoader