Master-Studiengang Geschichtswissenschaft in Konstanz

Master maßgeschneidert

In Konstanz entwickeln Sie Ihr Masterprofil selbst. Aus unseren breiten Angeboten stellen Sie sich Ihre Qualifikation nach Ihren Plänen für die Zukunft zusammen. Wir bieten dafür ein wissenschaftliches Umfeld auf höchstem Niveau und unterstützen Sie bei Ihrer eigenständigen Arbeit an Ihrem persönlichen Masterprofil, in einer Epoche oder in einem epochenübergreifenden Schwerpunktthema. Mit diesem Profil können Sie sich sehen lassen!

Praxisnah und forschungsorientiert

Professionelle Historikerinnen und Historiker sind in Archiven, Museen und Bibliotheken, in Organisationen und Unternehmen (z.B. in Corporate History und Communications), im Bildungs- und Kulturbereich, in der Politik, als Journalisten, in kreativen Berufen der Wirtschaft (Marketing, Management) sowie in der Wissenschaft tätig. Das Masterprogramm Geschichtswissenschaft in Konstanz ist in zweifacher Hinsicht auf diese Praxis hin ausgerichtet. Wir legen Wert auf eine gründliche Ausbildung in Techniken und Methoden für die außeruniversitären Arbeitswelt und die Forschung.

Exzellentes Kollegium und innovative Lehrformen

In Konstanz profitieren Sie vom breiten Lehrangebot international ausgewiesener Lehrkräfte. Die Konstanzer Historikerinnen und Historiker zeichnen sich durch ihre methodische Originalität, ihre kulturtheoretische Orientierung und ihren regen Austausch untereinander aus. In den letzten Jahren wurden in Konstanz innovative Formen in der Lehre erprobt. Das sind etwa Projekte über mehrere Semester, z.B. die Vorbereitung einer Ausstellung vom Konzept bis zur Vitrine, die Zusammenstellung eines Bandes wichtiger Quellen oder eine Forschungspublikation. Auch mit epochenübergreifenden Seminaren, an denen mehrere Lehrende beteiligt sind und intensiv mit Ihnen und miteinander diskutieren, haben wir beste Erfahrung. Neben den traditionellen Epochen (Alte Geschichte, Mittelalter, Frühe Neuzeit, Neuzeit) können Sie auch epochenübergreifende, thematische Schwerpunkte wählen. Zum Wintersemester 2016/17 werden folgende Schwerpunkte angeboten:

  • Antike Geschichte
  • Mittelalterliche Geschichte
  • Frühneuzeitliche Geschichte (16.-18. Jh.)
  • Neuste Geschichte (19.-21. Jh.)
  • Archäologie/Materielle Kultur
  • Ausstellen
  • Globalgeschichte
  • Osteuropäische Geschichte
  • Wirtschaftsgeschichte

Die Studierenden wählen im ersten Semester einen dieser Schwerpunkte und können sich darauf verlassen, dass für die Dauer ihres Master-Studiums kontinuierlich entsprechende Lehrveranstaltungen angeboten werden.

Zur Vorstellung der Schwerpunkte sowie die Namen der Ansprechpartner

Systematisch und individuell

Im Masterprogramm in Konstanz werden Sie gleichzeitig systematisch und individuell gefördert. Anonymität im Studium ist bei uns ein Fremdwort! Sie gehören vom ersten Semester bis zum Abschluss einer Gruppe an, in der Sie sich regelmäßig austauschen können. Sie haben von Anfang an mit einem betreuenden Professor bzw. einer betreuenden Professorin einen verlässlichen Ansprechpartner. Zugleich werden Sie dabei gefördert, Ihre eigenen Fragestellungen zu finden und Ihre eigenen Projekte zu entwickeln. Vom ersten Semester an beraten wir Sie bei der Auswahl der Lehrveranstaltungen, die für die inhaltliche Entwicklung und technische Verwirklichung Ihrer eigenen Fragestellungen hilfreich sind.

Im Studium bieten wir Ihnen viele Freiheiten und honorieren Ihre eigenständige Arbeit mit Credits. Sie können mit selbstständiger Projektarbeit wie zum Beispiel einer Archivreise den Besuch von Lehrveranstaltungen ersetzen. Wir befürworten und fördern Auslandsaufenthalte und Praktika und erkennen großzügig Leistungen aus Sommerschulen und anderen außeruniversitären Schulungen für Ihr Studium an. Wir ermutigen Sie dazu, für Ihre Projekte anregende Lehrveranstaltungen in anderen Fächern zu besuchen oder zusätzliche Sprachen zu belegen und die dort erworbenen Credits in Ihr Studium zu importieren.

Hinführung zum Promotionsprojekt

Auch für die Arbeit professioneller Historikerinnen und Historiker außerhalb der Universität wird inzwischen vielfach die Promotion vorausgesetzt. Wir in Konstanz lehren daher nicht nur forschungsnah und forschungspraktisch, wir wollen Sie als künftige Historikerinnen und Historiker auch bereits in der Masterphase bei der Entwicklung von Promotionsprojekten fördern und Sie bei der Suche nach der Finanzierung unterstützen. Dabei ist von großem Vorteil, dass das Fach Geschichte in Konstanz in einem forschungsintensiven Umfeld angesiedelt ist, von dem auch die Studierenden schon durch Gastvorträge und Gastwissenschaftler profitieren. Die Professorinnen und Professoren des Faches beteiligen sich an Forschungen im Exzellenzcluster "Kulturelle Grundlagen von Integration" und an den vielfältigen Programmen von Graduiertenkollegs.

Der Masterstudiengang Geschichtswissenschaft im Überblick