Dr. Sandro Liniger

Fach: 5
Telefon: +49 7531 88-3325
Raum: F 358
E-Mail: sandro.liniger@uni-konstanz.de 

Sprechstunde während der Vorlesungszeit:
Mittwochs von 10:00-11:00 Uhr


Lehre

Aktuelle Lehrveranstaltungen (ZEuS)

Vergangene Lehrveranstaltungen (LSF)

Workshops/Vorträge

Forschungsinteressen

  • Sozial-, Medien- und Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit
  • Religions- und Konfliktgeschichte
  • Geschichte des Bürgerkriegs
  • Staatsbildung, Geschichte und Soziologie staatenloser Gesellschaften
  • Schweizer Geschichte vor 1800

Aktuelles Forschungsprojekt

„Drehbücher der Eskalation. Zur narrativen Modellierung des inneren Krieges in der Frühen Neuzeit"

Publikationen

Wissenschaftlicher Werdegang

Aktuelle Position

Seit 2015                 
Postdoc; Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Neuere Geschichte/Frühe Neuzeit (Prof. Dr. Rudolf Schlögl), Fachbereich Geschichte & Soziologie, Universität Konstanz

Ausbildung

2015
Promotion zum Dr. phil., Fachbereich Geschichte & Soziologie, Universität Konstanz

2007
Lizenziat in Geschichte, Geisteswissenschaftliche Fakultät, Universität Bern

2002-2007
Studium der Geschichte, Politikwissenschaft und Sozialanthropologie, Universität Bern

2002
Zweisprachige Matura, Französisch/Deutsch (Gymnasium und Wirtschaftsmittelschule Thun)

Wissenschaftliche Berufserfahrung

2015-2016
Elternzeit

2014-2015
Wissenschaftlicher Koordinator des DFG-Netzwerks „Doing Truth. Praxeologien der Wahrheit“ (Prof. Dr. Bernhard Kleeberg) an der Universität Konstanz

2014-2015
Lehrbeauftragter an der Universität Basel

2012-2013
Lehrbeauftragter an der Universität St. Gallen

2008-2013
Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsgruppe „Religion in der Differenz“, Exzellenzcluster 16 „Kulturelle Grundlagen von Integration“, Universität Konstanz

2007-2008
Geprüfte wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Neuere Geschichte/Frühe Neuzeit, Universität Konstanz (Prof. Dr. Rudolf Schlögl)

Preise und Auszeichnungen

2015
Preis zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses an der Universität Konstanz für die herausragende Qualität der Dissertation, verliehen vom Landkreis Konstanz (Dezember 2015)

2013
Promotionsabschlussstipendium der Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg